Häufig gestellte Fragen

TaskManager
Zuletzt aktualisiert 5 years ago

Die mobilen Betriebssysteme sind mit ausgezeichneten Funktionen ausgestattet, welche es ermöglichen von einer APP zur nächsten zu wechseln und auch wieder zurück. Da ein Tablet oder Smartphone die meiste Zeit in einem Halbschlaf verbringt, laufen dutzende Dienste im Untergrund, welche Funktonen ausführen, um alles auf dem neusten Stand zu halten.
So werden E-Mails abgeholt, SMS empfangen, Anrufe entgegengenommen, Termine angekündigt, Nachrichten und Börsenkurse aus dem Internet herunter geladen und vieles mehr...
Bis auf wenige Ausnahmen, nutzen die APPs den gesamten Bildschirm. Öffnet man eine neue APP, verschwindet die "alte" und die "neue" wird dargestellt, wechselt man nun zur alten APP zurück - erscheint diese meist sofort und zeigt die Stelle, an welcher man vor kurzem "ausgestiegen" ist. Erst wenn man zwischenzeitlich viele andere Dinge mit dem Smartphone oder Tablet erledigt hat oder viele andere APPs geladen hat - wird beim Wechsel die APP neu geladen und alles beginnt beim Anfang.
Hier arbeitet bereits der im Betriebssystem integrierte TaskManager und dies ist der einzige, der diese Arbeiten erledigen sollte.
Das Betriebssystem entscheidet selbst, wann der Speicher knapp wird oder die Performance sinkt und damit, wann es nötig wird - abgelegte APPs zu schließen. Diese Funktion ist absolut ausreichend!

TaskManager APPs von Drittanbietern bringen Probleme mit sich, denn ihr einziges Ziel ist es, ihnen zu zeigen, dass da noch Speicherplatz freizumachen war - egal ob benötigt oder nicht. Die kostenfreien APPs verdienen durch eingeblendete Werbung - bei den Kauf-APPs wurde der Kunde überzeugt - er braucht so etwas....


Szenario 1 - APP KILLER:

Sie fertigen ein Protokoll im WOHNSERVER.
An einer Stelle müssen Sie den Taschenrechner des Tablets bemühen. Bei SAMSUNG über MultiScreen kein Problem - sogar als Overlay, falls nicht aktiviert, dann als Vollbild-APP. Sie wechseln zu WOHNSERVER zurück und übernehmen den Wert. Kurz vor Fertigstellung des Protokolls, wollen Sie sich das PDF-Preview anzeigen lassen. Der Adobe Acrobat Reader (oder ähnlicher PDF Viewer) öffnet sich, das PDF wird gezeigt - Sie wechseln zu WOHNSERVER zurück ..... aber die APP startet neu - alles weg!
Der TaskManager hat den Speicherverbrauch der PDF-APP priorisiert und abgelegte APPs geschlossen. Das Betriebssystem hätte über geöffnete Dateien und offene Dienste Bescheid gewusst, den TaskManager interessiert das nicht.


Szenario 2 - Dienste Killer:

Die zahlreichen Dienste, welche im Tablet permanent laufen, sorgen für die eigentliche Funktion und die Aktualität aller Anzeigen.
Dienste werden mit dem Start des Gerätes ausgeführt und laufen dann - meist unbegrenzt weiter. Einige Dienste werden auch erst durch den Start einer APP ausgeführt. Tatsächlich hat man sich bei der Funktion der Dienste etwas gedacht und es gibt nur wenige unnütze Dienste. Nun kann ein TaskManager die Funktion eines Dienstes nicht wirklich erkennen. Man hilft sich also Vorgaben: Von der Allgemeinheit selten genutzte Dienste werden abgeschaltet. Dienste Dritter, welche der TaskManager nicht kennt, fallen ebenfalls dieser Auswahl zum Opfer.
Beim WOHNSERVER arbeitet ein Upload-Dienst im Hintergrund. Dieser prüft in regelmäßigen Abständen, ob Protokolle erstellt wurden und welche Möglichkeiten für einen Upload zum Server zur Verfügung stehen.
Schaltet der TaskManager diesen Dienst ab, verbleiben erstellte Protokolle auf dem Tablet und die Verarbeitung auf dem Server bleibt aus.



Wenn Sie Ihr neues Auto vom Händler holen, beginnen Sie doch auch nicht sofort mit der Demonatge und bauen - nach Ihrem Ermessen - unnütze Teile aus - das eine ist zu schwer, das andere verbraucht zuviel Strom, ein weiteres kennen Sie nicht - also wird es vielleicht auch nicht benötigt..... ;-)


Fazit: Wenn Sie den Speicher leeren wollen oder noch laufende APPs beim Beenden Ihrer Arbeiten schließen wollen, nutzen Sie den betriebssystem-eigenen TaskManager. (bei den meisten Samsung-Modellen durch langes Halten der Home- oder Menütaste erreichbar)

Bitte warten!

Bitte warten... es dauert eine Sekunde!